/

Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel und B. Sc. Jose Pinzon Escobar gewinnen RUBeL-Wettbewerb 5x5000

Freitag, 12. April 2019

Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel und B. Sc. Jose Pinzon Escobar von der Arbeitsgruppe High Performance Computing in the Engineering Sciences freuen sich über den Gewinn von 5.000 Euro Preisgeld für ihr eLearning-Konzept „CodeRunner für studentische Softwareentwicklung für Höchstleistungsrechner“. Unter dem Motto „Mit eLearning gezielt ins Schwarze treffen!“ hat das eLearning-Team der RUB im Rahmen der 23. Wettbewerbsrunde innovative eLearning-Lösungen prämiert.


Für die verlässliche Beantwortung von ingenieurwissenschaftlichen und physikalischen Fragestellungen bedarf es mitunter massiver Rechenleistung, um entsprechende Simulationen und Bewertungen vornehmen zu können. In seinen Lehrveranstaltungen vermittelt Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel den Studierenden das nötige Gesamtverständnis für die Nutzung von Hochleistungsrechnern (Computercluster), die Eigenschaft von geeigneten mathematischen Lösungsalgorithmen sowie die programmiertechnische Umsetzung. Gemeinsam mit B.Sc. Jose Pinzon Escobar ergab sich im Januar 2019 die Frage „Wie kann man das Erlernen der Programmiertechniken noch besser gestalten?“, welche zur Teilnahme am Wettbewerb führte.

Die Präsenzübungen von Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel richten sich insbesondere an Studierende des internationalen Masterstudiengangs „Computational Engineering“. Die Programmierkenntnisse der Studierenden sind sehr unterschiedlich, was u. a. auf die verschiedenen Inhalte ihres Bachelorstudiums zurückzuführen ist. Im Rahmen der Übungen fehlt jedoch zumeist die nötige Zeit, um auf programmiertechnische Schwierigkeiten individueller Studierender detailliert einzugehen. Bisher wurden die Lösungen vom Lehrenden präsentiert und den Studierenden zur Verfügung gestellt, damit alle an diesem Kenntnisstand weiterarbeiten können. Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel möchte nun die Lernprozesse verbessern, denn er ist sich sicher: „Programmieren muss man praktisch üben, um einen besseren Lerneffekt zu erzielen.“ Gemeinsam mit den Studierenden und Jose Pinzon Escobar leitete er daher eine offene Gesprächsrunde im Januar ein. Auf der Suche nach Lösungsansätzen entstand schließlich die Projektidee für eLearning Methoden.

Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel und Jose Pinzon Escobar entwickelten in der Folge das nun ausgezeichnete eLearning-Konzept, welches den Studierenden ein individuelles Lerntempo ermöglicht. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen von wöchentlichen, aufeinander aufbauenden Programmierübungen, die den Lernprozess vertiefen sollen. Kleine Code-Schnipsel werden dabei nach und nach im Frage-Antwort Modus programmiert, deren Korrektheit zugleich automatisiert getestet wird. Nach der Prüfung des Teilschritts kann erst die nächste Teilaufgabe gelöst werden und so die Korrektheit der Implementierung getestet werden. Begleitende Verständnisfragen (Multiple-Choice, Antworteingabe) unterstützen die Studierenden, Merkmale und wesentlichen Aspekte der Aufgabenstellungen besser zu erfassen. Durch das Erreichen des Lernziels in Stufen schaffen Jun.-Prof. Dr. und Jose Pinzon Escobar sowohl Erfolgserlebnisse als auch eine hohe Motivation für das eigenständige Lösen von Programmieraufgaben (Gamification). Auf diese Weise entwickeln die Studierenden am Ende der Veranstaltung ein voll funktionstüchtiges Softwareprogramm, das auf größten Parallelrechnern lauffähig ist. Auf der Suche nach Unterstützern stießen Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel und Jose Pinzon Escobar auf den eLearning-Wettbewerb 5x5000, im Rahmen dessen sie die studentische Jury schließlich auf ganzer Linie überzeugten. Für die Einführung der neuen eLearning Methoden ist in Zusammenarbeit mit IT.SERVICES bereits die Verwendung eines Plug-Ins für Moodle geplant. Nach einer Testphase findet die Weiterentwicklung semesterbegleitend statt.

Im Rahmen des RUBeL-Wettbewerbs 5x5000 unterstützt das eLearning-Team innovative und lernförderliche eLearning-Projekte an der RUB. Die Planung und Durchführung liegt in studentischer Hand. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind hier zu finden.

Wir gratulieren herzlich den Preisträgern und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung des Projekts!


Jun.-Prof. Dr. Andreas Vogel (l.) und B. Sc. Jose Pinzon Escobar (r.)