/

Wettbewerb „Auf IT gebaut“ 2019: Drei Preise für RUB-Talente

Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ junge Nachwuchskräfte für ihre herausragenden und praxisgerechten IT-Lösungen in den Bereichen Handwerk und Technik, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen und Architektur ausgezeichnet. Mit ihren Arbeiten zeigten die Preisträger*innen, dass die Baubranche innovativ, modern und technikorientiert ist.

Insgesamt zwölf Preise sowie erstmalig einen Sonderpreis Startup überreichte MinDirig Dr. Gäckle, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs am 15. Januar 2019. Davon gingen drei Preise an Arbeiten des Lehrstuhls für Informatik im Bauwesen.

Im Bereich Bauingenieurwesen erzielte Philipp Hagedorn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, den zweiten Platz mit seiner Masterarbeit „Implementierung eines Toolkits für den Information Container for Data Drop“, die zusammen mit der Universität Hannover betreut wurde.

Der dritte Platz im Bereich Bauingenieurwesen wurde an Tabea Engelmann für ihre Bachelorarbeit „Entwicklung eines Konzepts zur Berücksichtigung von Unschärfen in Baugrundmodellen“ vergeben, die sie am Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen im Rahmen des SFB 837 umsetzte.

Der Sonderpreis Startup ging an Markus Scheffer für die Arbeit „Prozesssimulation als Teil der digitalen Projektabwicklung im Bauwesen“. Herr Scheffer ist Doktorand im SFB 837 am Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen und gründete aus diesem heraus das Unternehmen SD Ingenieure GmbH.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.aufitgebaut.de

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Fotos: RKW e.V./BILDKRAFTWERK/ Hans-Rudolf Schulz