/

Projektwettbewerb Technical English "Entwurf eines Flugzeughangars"

Dienstag, 30. Oktober 2018


Im Rahmen eines Projektwettbewerbs stellten Studierende des Technical English Kurses ihre einfallsreichen Entwürfe eines Hangarsgebäudes für den Paderborn-Lippstadt Flughafen vor. Kursleiterin Karin Schmidt ermöglichte so ihren Studierenden praxisrelevante Projekte in englischer Sprache vor einer prominent besetzten Jury zu präsentieren.

Für die Jury des Wettbewerbs konnte Karin Schmidt namenhafte Expert*innen gewinnen: Dipl.-Kfm. Peter Nikolaus Fries (Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Alto General Aviation Services GmbH, Eltville), Dipl.-Ing. Friedhelm Löschmann (Geschäftsführer, Warns + Löschmann – Ingenieure für Bautechnik Essen GmbH, Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen) und Dipl.-Ing. Karsten Ewald (Geschäftsführer bei Lange + Ewald Ingenieure GmbH, Darmstadt) waren weitere externe Mitglieder der Jury.
Diese wurde durch folgende Expert*innen der Ruhr-Universität komplementiert: Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Höffer (Dekan, Lehrstuhl für Windingenieurwesen und Strömungsmechanik), Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner (Lehrstuhl für Ressourceneffizientes Bauen), Prof. Dr.-Ing. habil. Marc Wichern (Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik) und Prof. Dr.-Ing. Justin Geistefeldt (Studiendekan, Lehrstuhl für Verkehrswesen – Planung und Management).

Die Projektaufgabe „Entwurf eines Flugzeughangars“ gab den Studierenden die Möglichkeit in Ingenieurbüro-Teams ein innovatives Hangargebäude zu entwerfen und vor einem Fachpublikum vorzustellen. So konnten sie Gelerntes an einer praktischen Aufgabe umsetzen und zugleich ihr technisches Englisch unter Beweis stellen. Die neun Teams überzeugten mit kreativen Konzepten und interessanten Präsentationen. Nach ihren Präsentationen mussten sich alle Gruppen einer Fragerunde stellen, in der sie neben konstruktiver Kritik auch viel Lob von der Jury bekamen. Auch wenn es ein knappes Rennen wurde, musste die Jury eine Entscheidung treffen. Den ersten Platz erreichte Gruppe 8, bestehend aus Thea Ebbers, Niklas Hölken, Bünyamin Karpuz und Karim Zagnouni.

Wir danken den Teilnehmer*innen für ihre innovativen und kreativen Ideen und freuen uns auf den nächsten Projektwettbewerb.