Konferenz zu Robotik und Automatisierung im Bauwesen

Sonntag, 22. Juli 2018


Über aktuelle Entwicklungen bei der Digitalisierung des Bauwesens diskutieren Expert*innen auf dem „35th International Symposium on Automation and Robotics in Construction“ (ISARC), welches vom 22. bis 25. Juli 2018 in Berlin-Mitte und auf dem Campus Wedding der Technischen Universität Berlin stattfindet.





Seit 1984 findet das Symposium jährlich statt und ist weltweit die größte wissenschaftliche Veranstaltung zur Automatisierung und Robotik im Bauwesen. Zum zweiten Mal findet die ISARC, nach mehr als 20 Jahren, in Deutschland statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Folgende Themen stehen auf der Konferenz im Mittelpunkt:

• Digitales Planen mittels Building Information Modeling(BIM) um Bauprojekte zuverlässiger abzuwickeln
• Mobile Endgeräte und Sensorik zur Daten- und Baufortschrittserfassung auf Baustellen
• 3D-Druck von Bauteilen als neues Bauverfahren
• Internet der Dinge in der Baulogistik
• Augmentierte und virtuelle Realitäten im Schulungseinsatz
• Einsatz von Drohnen in Infrastrukturprojekten

Organisiert wird die Konferenz von Prof. Dr. Markus König und Dr. Jochen Teizer vom Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen der Ruhr-Universität Bochum sowie Prof. Dr. Timo Hartmann vom Institut für Bauingenieurwesen der TU Berlin. Mehr als 300 Vertreter*innen der Wissenschaften, Wirtschaft und Politik haben sich bereits angemeldet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenzhomepage hier.