Neues Projekt am Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen

Neues Projekt am Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen

Mittwoch, 14. Juni 2017

Im April 2017 startete das Projekt „Sicheres Arbeiten auf der digitalisierten Baustelle (DigiRAB)“, das von Herrn Prof. Dr.-Ing. Markus König vom Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen geleitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für drei Jahre mit rund 1,5 Millionen Euro finanziell gefördert wird. Ziel ist es, die Arbeit auf Baustellen sicherer zu machen, indem diese zunächst virtuell entstehen.

Dazu entwickeln ForscherInnen des Lehrstuhls in Zusammenarbeit mit Industriepartnern eine digitale Plattform für die Planung, Schulung und Steuerung des Arbeitsschutzes. Gefahren sollen bereits auf der virtuellen Baustelle erkannt und verhindert sowie die optimalen Abläufe ermittelt werden, um die Sicherheit der Arbeit auf dem Bau zu erhöhen. Der ebenfalls ins Projekt involvierte Lehrstuhl für Informations- und Technikmanagement wird im Anschluss die entwickelten technischen Lösungen auf ihre praktische Gebrauchstauglichkeit überprüfen und an die Bedürfnisse verschiedener Akteure anpassen.

Die Presseinformation der RUB finden Sie hier.