Fliegergarn und Bruchpilot

Fliegergarn und Bruchpilot: Exkursion zum Verkehrsflughafen Paderborn-Lippstadt für Teilnehmer des Sprachkurses „Technical English“

Freitag, 26. Mai 2017


Das im Studium vermittelte theoretische Wissen mit der Praxis zu verbinden – das ist das Ziel der Sprachlehrerin Karin Schmidt. In ihrem seit dem WS 2016/17 an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften angebotenen Kurs „Technical English“ wird das Fachvokabular projektbezogen vermittelt. Die Bauingenieurstudierenden entwerfen zunächst ein Hangargebäude für einen Verkehrsflughafen im Ruhrgebiet und präsentieren die Ergebnisse anschließend vor den anderen Teilnehmern und einer ausgewählten Jury in Englisch (siehe Meldung vom 11.04.2017).


Um die Kursinhalte in Relation zur Praxis zu setzen, bot die ausgebildete Amerikanistin und Privatpilotin Frau Schmidt am 17.05.2017 eine Exkursion zum Verkehrsflughafen Paderborn-Lippstadt an. Dort nahmen die Studierenden an einer umfassenden Flughafenbesichtigung unter der Leitung des verantwortlichen Bauingenieurs Karsten Baumhör teil, hörten einen Vortrag über die Piloten- und Instrumentenflugausbildung, besichtigten die Flugschule der FMG Flight-Training und den QUAX-Hangar sowie den Hangar II. Besonders die historischen Flugmaschinen im QUAX-Hangar und Hangar II weckten die Begeisterung der Studierenden. Das „Fliegergarn“ Dirk Sadlowskis, dem Besitzer des Hangar II, trug ebenfalls dazu bei, dass sich am Ende alle einig waren: „Frau Schmidt, die Exkursion war der Hammer!“

Projektthema des aktuellen Kurses ist der Entwurf eines Controltowers, als Gewinn für den besten Vortrag winkt ein Freiflug mit Pilotin Frau Schmidt. Mitglied der 12-köpfigen Jury ist dann u.a. der Präsident der Ingenieurkammer Bau NRW Dr.-Ing. Heinrich Bökamp. Zum Ende des kommenden Wintersemesters soll die Exkursion wiederholt werden und auch diesmal wird den Teilnehmern Zutritt in Bereiche gewährt, die für Besucher sonst nicht zugänglich sind.