WDR 5 berichtet über syrischen Stipendiaten

WDR 5 berichtet über syrischen Stipendiaten

Montag, 7. November 2016


In der ersten Semesterwoche besuchte Andrea Gross, Journalistin bei WDR 5, eine Einführungsübung zum Programmieren in englischer Sprache. Hier traf sie den Syrer Mazen Draw, der nach seiner Flucht vor dem Bürgerkrieg seit diesem Semester den Studiengang Computational Engineering an der RUB studiert. Dabei wird er von der Evonik Stiftung durch ein Stipendium unterstützt – für ihn eine große Erleichterung, da er sich durch die finanzielle Unterstützung ganz auf sein Studium konzentrieren kann.


Der Essener Chemiekonzern engagiert sich für Flüchtlinge an Universitäten und ist damit hoffentlich ein Vorbild für weitere Förderer, die jungen Leuten eine akademische Ausbildung ermöglichen möchten.

Einen ausführlichen Beitrag finden Sie hier.