Deutschland-Stipendium

Deutschland-Stipendium

Harte Arbeit zahlt sich aus: Vier CompEng-Studenten erhalten Deutschland-Stipendium
Am Montag, den 17.11.2014 fand im Veranstaltungszentrum die offizielle Verleihung des RUB-Deutschlandstipendiums statt. Im Rahmen dieser wurden vier Computational Engineering-Studenten des Jahrgangs 2013/14 mit einem Stipendium ausgezeichnet.

Das Stipendienangebot richtet sich an Studierende, die zum einen hervorragende akademische Leistungen und zudem soziales Engagement nachweisen können. Drei der Stipendiaten, Ibrahim Kaleel, Alexander Priscaru und Pramod Murali Mohan, sind alle in der CompEng-Fachschaft aktiv. Mit einem Notendurchschnitt von 1.0 ist Stipendiat Tagir Ishkakov der derzeit Kursbeste.
Die Stipendien werden von Unternehmen, Stiftungen, Institutionen und Einzelpersonen zur Verfügung gestellt und mit Mitteln des Bundes verdoppelt. Das Stipendium versteht sich als Beitrag zum Lebensunterhalt. Es sollte idealerweise dazu führen, dass sich die Stipendiaten lediglich auf Ihr Studium konzentrieren und zum Beispiel einen Auslandsaufenthalt finanzieren können. Übergeordnetes Ziel des Stipendienprogramms ist somit eine Verbesserung der Studienbedingungen.
Im Rahmen der Stipendienfeier hatten die Stipendiaten die Gelegenheit, ihre Förderer kennenzulernen und persönliche Kontakte zu knüpfen. Als besonderes Highlight trafen sie zudem Rektor Prof. Elmar Weiler, der die Gelegenheit nutzte und den Stipendiaten persönlich zu ihrer Nominierung gratulierte.
Auch von Fakultätsseite sagen wir: Herzlichen Glückwunsch!

Bildergalerie

«
»


Herzlichen Dank

an das RUB-Rektorat und das RUB 'Dezernat für Hochschulkommunikation -Fundraising und Alumni' für die Organisation und, in Bezug auf CompEng, großzügige Vergabe des Stipendienangebots.