Extraschicht 2014

Extraschicht 2014

Samstag, 28. Juni 2014

Am 28. Juni 2014, von 18:00 bis 02:00 Uhr, findet an der RUB die Extraschicht 2014 statt und die Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ist mit einigen Angeboten dabei!



Führungen

Die Anmeldung zu den Führungen startet am 2. Juni 2014!

Gebäude testen im Windkanal

Windkanalversuche gehören seit vielen Jahren zu den wichtigsten Entscheidungshilfen bei der Lösung komplizierter aerodynamischer Aufgaben. Im Rahmen langjähriger Forschung auf dem Gebiet der Gebäudeaerodynamik wurde ein spezieller Windkanaltyp, der so genannte Grenzschichtwindkanal, entwickelt. Gezielte Einbauten steuern hier die Windkanalströmung derartig, dass der ‚Laborwind’ für den Modellversuch maßstäblich zu den Stürmen und Orkanen in der Natur nachgebildet wird. Typische Gebäude, die in einem Grenzschichtwindkanal untersucht werden, sind Großbauwerke wie Fußballstadien, Brücken, Fernmeldetürme, Hochhäuser oder Kühltürme. Im Rahmen dieser Studien ist es wichtig, das Strömungsverhalten des Windes am Baukörper zu verstehen um daraus eine schlüssige ingenieurmäßige Beurteilung ableiten zu können.

Zeit: 18.30, 19.45, 21, 22.15 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten
Treffpunkt: Stand „Studieren in den Ingenieurwissenschaften“, Erlebnisecke


Einmal ein Avatar sein: Virtual Reality Labor

Mit einer 3D-Brille und einem Bildschirm der Größe 3,5 x 2,2 Meter tauchen Sie ein in die virtuelle Realität. Sie werden ein Teil der scheinbaren Realität und können tatsächlich in das konstruierte Geschehen eingreifen. Erfahren Sie selbst, wie es ist, ein „Avatar“ zu sein. Gehen Sie durch Gebäude und Tunnel und greifen Sie nach Werkzeugen. An der RUB wird das Virtual Reality Labor für viele unterschiedliche Projekte eingesetzt. Wie es funktioniert und wo Virtuelle Realität zum Einsatz kommt, erklärt der Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen.

Zeit: 18:45,19:45, 20:45, 21:45 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten
Treffpunkt: Alles Ing!-Technikparcours, Erlebnisecke


Hineingeschaut: Das sanierte Gebäude IC

Der IC-Komplex wurde einer zweijährigen Schadstoff- und Kernsanierung unterzogen und im Oktober 2013 wiedereröffnet. Der Gebäudekomplex bietet nun rund 5.000 Studierenden und Wissenschaftlern die Möglichkeit, in einer technisch bestausgestatteten und funktional einwandfreien Umgebung zu studieren und zu forschen. Um den ursprünglichen Charakter zu erhalten, wurde der IC-Komplex als Denkmal behandelt. Gerber Architekten schufen neue räumliche Atmosphären und legten einen besonderen Wert auf die Durcharbeitung der einzelnen Details. Die neue klare, lineare Wegeführung sorgt für eine vereinfachte Erschließung aller Institutsbereiche. Sichtbeziehungen zu den neu inszenierten Innenhöfen und kommunikative Verbindungen über die Geschosse bewirken eine hohe Raumqualität und unterstützen die intuitive Orientierung in und außerhalb der Gebäude.

Zeit: 19 Uhr
Dauer: 2 Stunden (Vortrag und Führung)
Treffpunkt: Stand „Studieren in den Ingenieurwissenschaften“, Erlebnisecke


Show

Das Ultimative Wissensduell

Hier kommen Quizzer auf ihre Kosten! Von 23.30 bis 0.15 Uhr Uhr bietet ALLES ING! das Ultimative Wissensduell. Vier Personen stellen sich auf der Bühne den kniffligen und spannenden Fragen der Ingenieurwissenschaften, und das ganze Publikum darf mitraten. Spielen Sie mit uns „Wer wird Ingenieur“, „Das Dings vom Ingenieur“ und „Welcher Ingenieur bin ich?“ in Anlehnung an bekannte Spielshows. Wissen Sie, was „Plasma“ ist? Wie Sie ein sicheres Passwort finden? Oder warum Asphalt flüstern kann? Die Ingenieurwissenschaften haben viel zu bieten. Seien Sie dabei, wenn es heißt: Auf den Buzzer, fertig, los!

Zeit: 23.15-0.15 Uhr
Ort: Bühne


Technikparcours

ALLES ING!-Technikparcours

Drei herausfordernde Stationen (Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik) erwarten die Besucher im ALLES ING! - Technikparcours zwischen 18 und 23 Uhr. Ob Riesen-Jenga, Hantieren mit Strom oder Bauen auf Zeit – sind Sie gewappnet für die Herausforderung? Stellen Sie sich dem Duell, und zeigen Sie, wie viel Ingenieurin oder Ingenieur in Ihnen steckt! Wer den Parcours als Gruppe am schnellsten meistert, erhält ein Werbegeschenk; auf alle anderen wartet einTrostpreis. Neben dem Technikparcours dürfen kleine Gäste während der Wartezeit am Glücksrad drehen und kleine Give-aways gewinnen.

Zeit: 18-23 Uhr
Ort: Erlebnisecke